Aus Acker Garten machen

Der Plan letztes Wochenende war, ein Stück Garten umzugraben, um einige Pflanzen umtopfen zu können. Am Sonntag ging es ganz gut voran, aber am Montag wurde ich durch eine Taube mit Federfüßen gestört.

Sie war ganz furchtlos immer näher gekommen, pickte, wo es nichts zu picken gab und erweichte sofort mein Herz. Der Nachbar mußte Vogelfutter raustun und ich gab dem neuen Findelkind Wasser und Futter. Bei einsetzender Dunkelheit flüchtete sich die Taube erst auf das eine, dann auf das andere Auto. Da letzteres noch bewegt werden musste, schraubte ich kurzerhand aus Fahrradkorb und Hölzern eine katzensichere Kiste, in das ich die Taube (nach einem Überraschungsangriff) über Nacht setzte.

Über Nacht sollte sie sich erholen und ich gab ihr ihre Freiheit am nächsten Tag zurück. Leider entschloss sie sich nicht, weiter zu fliegen. So bangten wir zu Recht einige Tage um ihr Leben, denn Katzen, Falken und Milane drehen hier allesamt ihre Runden. Donnerstag Abend konnte ich sie dann vom Windfang grabschen, sie kam in einen großen Karton und lebt nun seit gestern sicher im Tierheim.

Was war sonst noch? Einige schöne Sonnenuntergänge..

Und heute haben wir begonnen, das Dach im Windfang zu dämmen. Vielleicht bringt das ja ein paar Grad. Und wenn nur weniger Zugluft durchkommt, ist selbst das schon gut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.